Turnverein Einigkeit Nordwohlde von 1911 e.V.

Suche

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Korbballerinnen verpassen Aufstieg

Der Verein > Archiv > Berichte 2014

03/04.05.2014

Korbballerinnen verpassen Aufstieg

Aufstiegsspiele eine Nummer zu groß

Am Wochenende 3./4. Mai 2014 fanden in der Halle in Barrien die Aufstiegsspiele im Korbball für die Niedersachsenliga statt. Aufgrund unserer guten Abschlussplatzierung (Platz 3) in der Bezirksoberliga hatten wir uns das Ticket zur Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur Niedersachsenliga gesichert.

Mit großer Vorfreude auf spannende Spiele und Gegner aus Hannover und dem Bezirk Weser-Ems sind wir am Samstag nach Barrien gefahren. Der erste Schock am Vormittag kam schnell:

Korbfrau Rabea Bokelmann ist als Korbfrau zu groß! Sie ist 1,783 m gemessen worden - das sind genau 3 mm zu viel!! D. h. sie darf zwar als Feldspielerin mitspielen, aber nicht mehr als Korbfrau! Diesen „Job“ haben sich jetzt Inga Hübner, Silvia Thiede und Annette Pletz geteilt. Das ist natürlich kein Ersatz für Rabea!

Das erste Spiel gegen den FC Gessel-Leerßen aus unserem Korbballbezirk ging leider gleich mit 7:11 verloren. Obwohl wir noch gut gekämpft haben, hatten wir am Ende das Nachsehen. Im nächsten Spiel gegen den SV Gehrden (Kreis Hannover-Süd) haben wir haushoch mit 5:18 verloren. Es lag nicht nur an unserer fehlenden springenden Korbfrau, sondern wir waren doch extrem nervös im Spiel und haben im Angriff keine Treffer erzielt.

Mit zwei Niederlagen im Gepäck ging es dann am Sonntag in die nächsten Runde. Der Anfang am Morgen gegen SV Brake (Kreis Weser-Ems) verhieß auch für Tag Zwei nichts Gutes: Das Spiel mussten wir mit 5:15 abgeben. Der nächste Gegner hieß Ovelgönner TV (Kreis Weser-Ems). Dort haben wir uns durchaus Chancen ausgerechnet, denn Ovelgönne hatte bis dahin, ebenso wie wir, drei Spiele verloren. Das Spiel fing sehr verheißungsvoll für uns an, hatten wir doch endlich die Nervosität abgeschüttelt und ein wenig leichter aufgespielt. Immerhin haben wir in diesem Spiel 11 Körbe geworfen! Doch leider hat der Gegner 12 Mal getroffen. Also noch eine Niederlage! Hier hätten wir ein Unentschieden verdient gehabt!

Jetzt blieb noch das letzte Spiel gegen den TB Stöcken (Kreis Hannover-Süd), der bis dato alle Spiele hoch im zweistelligen Bereich gewonnen hatte! Hier war uns schon klar, das der Aufstieg nicht mehr möglich ist und wir wollten lediglich nicht zu hoch gegen den Favoriten verlieren. Das gelang! Haben wir doch tatsächlich zwei Mal im Spiel gegen Stöcken geführt!!! In der zweiten Halbzeit waren dann doch die Kräfte nach immerhin 5 Spielen aufgebraucht und wir haben auch das letzte Spiel mit 6:13 verloren.

Fazit aus diesem Wochenende: Wir haben viel gelernt, uns sind Grenzen aufgezeigt worden und unsere „Youngsters“ haben jetzt ein Jahr Zeit, sich noch mehr in der Korbballwelt der Damen zu etablieren!

Anfang der Saison 2013/2014 war unser Ziel, die Klasse zu halten. Dass wir an den Aufstiegsspielen teilnehmen, war für uns ein absoluter Bonus.

Vielen DANK unserem Trainerteam Meike Salomon (hauptamtlich - immer für uns da!) und Carsten Pönitz, der extra aus München angereist war, um uns zu unterstützen!

Und vielen DANK an die vielen Fans, die für uns die beiden Tage moralisch, rufend, klatschend und anfeuernd dabei waren!

Mit sportlichen Grüßen
Inga Hübner

Auf dem Foto für uns im Einsatz:

Hinten v.l.:
Carsten Pönitz, Jessika Thiermann, Lena Rehmet, Rabea Bokelmann, Silvia Thiede, Annette Pletz, Trainerin Meike Salomon

Mitte v.l.:
Inga Hübner, Lisa Punke

Vorne v.l.:
Katharina Cordes, Sylvia Wagner, Christin Hartje, Corina Meyer


Home | Aktuell | Der Verein | Sparten | Bilder | Gästebuch | Download | Kontakte | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü